Angebote zu "Symptome" (5 Treffer)

Down-Syndrom - Ursachen, Symptome, Entwicklungs...
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2000 im Fachbereich Pädagogik - Heilpädagogik, Sonderpädagogik, Note: mit gutem Erfolg, Universität zu Köln (Seminar für Geistigbehindertenpädagogik), Veranstaltung: Seminar: Begleitseminar zur Einführungsveranstaltung, Sprache: Deutsch, Abstract: In dieser Hausarbeit stütze ich mich insgesamt auf drei Bücher, einen Zeitungsartikel, sowie auf mehrere Gespräche mit B. und seinen Eltern. Den Schwerpunkt meiner Arbeit habe ich auf den Bereich der Entwicklungschancen gelegt, da er mir als der wichtigste Punkt erschien. Meine Arbeit soll einen kurzen Überblick über das Down-Syndrom geben und geht daher nur selten näher auf einzelne Aspekte ein. Die Ausführungen über B. sollen zeigen, dass Menschen mit Down-Syndrom auch ihren Weg machen, etwas erreichen können. Dies sollte im Grunde etwas Selbstverständliches und Normales sein, aber leider ist es in unserer heutigen Gesellschaft immer noch etwas Besonderes und Einzigartiges.

Anbieter: buecher.de
Stand: 13.12.2017
Zum Angebot
Down-Syndrom - Ursachen, Symptome, Entwicklungs...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(12,99 € / in stock)

Down-Syndrom - Ursachen, Symptome, Entwicklungschancen: Nicole Gerbatsch

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 11.12.2017
Zum Angebot
Down-Syndrom - Ursachen, Symptome, Entwicklungs...
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(13,99 € / in stock)

Down-Syndrom - Ursachen, Symptome, Entwicklungschancen:Studienarbeit Akademische Schriftenreihe. 1. Auflage Nicole Gerbatsch

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 26.12.2017
Zum Angebot
Yogatherapie für Kinder mit Behinderungen
18,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Yogatherapie wird als Behandlungsform immer beliebter, weil sie das körperliche und geistige Wohlbefinden von Kindern mit schwereren Behinderungen zu bessern vermag. Dieses Buch beschreibt ein spezielles Yoga-Programm für Kinder mit unterschiedlichen Fähigkeiten und Fertigkeiten und vermittelt sowohl Fachleuten als auch Eltern das nötige Wissen, um die Therapie durchführen zu können. Das Programm beinhaltet eine bestimmte Abfolge von Yoga-Übungen, die einzeln erklärt und durch Illustrationen verdeutlicht werden. Durch die Yogastellungen lernt das Kind, ein besseres Körpergefühl zu entwickeln. Weitere positive Wirkungen der Übungen sind z.B. eine gesunde Ausrichtung der Wirbelsäule, die Fertigkeit, Blickkontakt herzustellen, und eine ruhige und gleichmäßige Atmung. Die Autorin bietet viele Tipps, wie man eine geeignete Umgebung für die Yogatherapie schaffen kann, auf die besonderen Bedürfnisse eines Kindes eingeht und die Stunden durch Hilfsmittel und Spiele auflockert. Es wird beschrieben, wie die Yogatherapie bei Kindern durchgeführt wird, die mit bestimmten Symptomen und Behinderungen wie z.B. Autismus-Spektrum-Störungen, Down-Syndrom oder Cerebraler Bewegungsstörung leben. Am Ende des Buches berichten Kinder und ihre Eltern von den Wirkungen des Yoga-Programms und der Leser erhält Informationen über weiterhelfende Bücher und Adressen. Dieses praktische Buch ist bestens geeignet für Eltern, Lehrer, Therapeuten und andere Fachleute sowie für jeden, der ein Kind durch anregende, fröhliche und therapeutische Yoga-Übungen fördern möchte.

Anbieter: buecher.de
Stand: 11.01.2018
Zum Angebot
Behinderungsart
28,72 € *
ggf. zzgl. Versand

Quelle: Wikipedia. Seiten: 126. Kapitel: Katzenschrei-Syndrom, Autismus, Erbkrankheit, Siamesische Zwillinge, Blindheit, Stummheit, Körperbehinderung, Asperger-Syndrom, Down-Syndrom, Geistige Behinderung, Fetales Alkoholsyndrom, Querschnittlähmung, Pätau-Syndrom, Edwards-Syndrom, Prader-Willi-Syndrom, Infantile Zerebralparese, Angelman-Syndrom, Lernbehinderung, Williams-Beuren-Syndrom, Spina bifida, Einäugigkeit, De-Grouchy-Syndrom, Tuberöse Sklerose, Smith-Lemli-Opitz-Syndrom, Trisomie 9, Hydrocephalus, Schwerstbehinderung, Arthrogryposis multiplex congenita, Pallister-Killian-Syndrom, Trisomie 8, Pierre-Robin-Sequenz, Joubert-Syndrom, Holoprosencephalie, Trisomie 14, Minderwuchs, Cornelia-de-Lange-Syndrom, Mukopolysaccharidose, Fetales Tabaksyndrom, Laurence-Moon-Biedl-Bardet-Syndrom, Fraser-Syndrom, Verstümmelung, Thanatophore Dysplasie, Trisomie 3, Lissenzephalie, Embryopathie, Trisomie 15, Susac-Syndrom, Trisomie 16, Tetraplegie, Cohen-Syndrom, Periventrikuläre Leukomalazie, Corpus-callosum-Agenesie, Triple-X-Syndrom, Trisomie 22, Trisomie 12, Pallister-W-Syndrom, Dandy-Walker-Fehlbildung, Trisomie 10, Hallermann-Streiff-Syndrom, VACTERL-Assoziation, Mehrfachbehinderung, Pitt-Hopkins-Syndrom, Sinnesbehinderung, Sprachbehinderung, Multi-Dysfunktionalität. Auszug: Autismus (v. gr. selbst ) wird von der Weltgesundheitsorganisation als eine tiefgreifende Entwicklungsstörung klassifiziert. Sie wird von Ärzten, Forschern, Angehörigen und Autisten selbst als eine angeborene, unheilbare Wahrnehmungs- und Informationsverarbeitungsstörung des Gehirns beschrieben, die sich schon im frühen Kindesalter bemerkbar macht. Andere Forscher und Autisten beschreiben Autismus als angeborenen abweichenden Informationsverarbeitungsmodus, der sich durch Schwächen in sozialer Interaktion und Kommunikation sowie durch stereotype Verhaltensweisen und Stärken bei Wahrnehmung, Aufmerksamkeit, Gedächtnis und Intelligenz zeigt. In den aktuellen Diagnosekriterien wird zwischen frühkindlichem Autismus (Kanner-Syndrom) und dem Asperger-Syndrom unterschieden, das sich oftmals erst nach dem dritten Lebensjahr bemerkbar macht. Viele Ärzte vermuten jedoch mittlerweile ein Autismusspektrum (Autismusspektrums-Störung), das verschiedene Schweregrade kennt. Ein autistischer Junge und von ihm angeordnete GegenständeDie Symptome und die individuellen Ausprägungen des Autismus sind vielfältig, sie können von leichten Verhaltensproblemen an der Grenze zur Unauffälligkeit (etwa als Schüchternheit verkannt) bis zur schweren geistigen Behinderung reichen. Allen autistischen Behinderungen sind Beeinträchtigungen des Sozialverhaltens gemeinsam: Schwierigkeiten, mit anderen Menschen zu sprechen (etwa wegen eintöniger Prosodie), Gesagtes richtig zu interpretieren, Mimik und Körpersprache einzusetzen und zu verstehen. Kernsymptomatik bei autistischen Behinderungen ist vorrangig die Schwierigkeit, mit anderen Menschen zu kommunizieren (1. und 2. Diagnosekriterium). Alternativ werden stereotype oder ritualisierende Verhaltensweisen (3. Diagnosekriterium) bei allen autistischen Behinderungen als Kernsymptomatik erforscht. Autistische Menschen zeigen grundlegende Unterschiede gegenüber nicht-autistischen Menschen in der Verarbeitung von Sinneseindrücken und in der Art ihrer Wah

Anbieter: buecher.de
Stand: 11.01.2018
Zum Angebot